×

Oliver Kälberer
Kleine Suite Nr. 1

für Mandoline solo

Präludium
Sarabande
Marsch
Tanz

Komponiert 1988
Dauer ca. 7 Min.

In der »Suite Nr. 1 für Mandoline solo« werden klassische Tanzsätze in zeitgemäßer Tonsprache dargestellt. Der traditionelle Aufbau, die rhythmisch prägnante Anlage und die geschickte Nutzung der verschiedenen Klangmöglichkeiten der Mandoline machen die Tanzsätze zu attraktiven und eingängigen Übungs- und Vortragsstücken.

Auf Anschlagszeichen und dynamische Eintragungen wurde weitgehend verzichtet, um Schüler und Lehrer anzuregen, sich gestalterisch mit der Musik auseinanderzusetzen. So kann das Präludium sowohl ganz im Abschlag gespielt werden, als auch durch Wechselschlag 2:1 und kleine Arpeggiotechniken anspruchsvoller gestaltet werden.

In der Sarabande ist eine eingängige Melodie eingebettet in zart klingende, spannungsvolle Dissonanzen, die durch zahlreiche sehr leichte Doppelgriffe eine große Klangfülle erzeugen.

Der Marsch wirkt durch seine ostinate Rhythmik auf den tiefen Saiten der Mandoline und durch die kontrastierenden, hell klingenden kleinen Sexten auf den hohen Saiten.

Der tänzerische Charakter des letzten Satzes (»Tanz«) wird durch die steigenden und fallenden Melodiebögen betont. Noch einzusetzende Dynamik und Registerwechsel werden den Tanz zu einem wirkungsvollen Schlusssatz der kleinen Suite machen.

Die Suite ist für Unterstufe II bis Mittelstufe II bzw. für den Solowettbewerb »Jugend musiziert« Altersstufe II und III bestens geeignet.

Prof. Marga Wilden-Hüsgen